Die Schweizer Kästli Transport AG steigert mit WEBFLEET von TomTom Telematics ihre Auslastung und senkt den Verwaltungsaufwand.

Leipzig/Bern, 28.05.2014
Die Kästli Transport AG setzt auf die Flottenmanagementplattform WEBFLEET von TomTom Telematics, um die Auslastung ihrer Fahrzeuge zu steigern, zuverlässige Lieferzeiten anzugeben und Lenk- und Ruhezeiten einfacher zu verwalten. Kästli transportiert Baustoffe von und zu Baustellen, Baustoffwerken, Recyclinghöfen und Deponien ein Geschäft, bei dem es zunehmend auf kurzfristige Reaktion und pünktliche Auftragserfüllung ankommt.

Ohne WEBFLEET könnten wir unsere Fahrzeuge heute nicht mehr ideal disponieren“, erklärt Pascal Remund, Geschäftsführer von Kästli Transport. „Unsere Disponenten und Fahrer können viel ruhiger arbeiten – und das will bei der Hektik in unserem Geschäft viel heißen. Alle haben die gleichen Daten und die Disposition läuft immer einheitlich ab, unabhängig davon, wer einen Auftrag annimmt und abwickelt.

In Kombination mit der Dispositionssoftware von TomTom Telematics-Partner Dorner sind die Fahrzeuge der Kästli-Flotte durchgängig mit der Unternehmenszentrale vernetzt. Die Fuhrparkmanagementlösung WEBFLEET mit dem Fahrzeugortungsgerät LINK 510 sorgt dabei für die exakte Positionsbestimmung der Fahrzeuge und die reibungslose Kommunikation zwischen Fahrer und Disposition. So können Aufträge schnell den Fahrzeugen zugeordnet werden, die gerade verfügbar sind und die richtige Ausstattung haben. Auftragsdaten und weitere Informationen werden direkt über den LINK 510 übermittelt – ohne langwierige Rückfragen.

Zudem nutzt Kästli Transport die Daten aus dem Fahrzeug zur Verwaltung der Lenk- und Ruhezeiten sowie als Beleg von Arbeitszeiten, Fahrstil, Ankunfts- und Wartezeiten auf den Baustellen oder für den Zeitverlust durch Stau. Weil alle Daten remote übertragen werden, muss kein zusätzliches Fahrtenbuch geführt werden. Stichprobenartig prüft man gemeinsam mit den Fahrern die Informationen und gewinnt so wertvolle Erkenntnisse zur Verbesserung von Routen und Auftragsplanung. Die Kästli-Flotte umfasst 65 eigene Fahrzeuge darunter Kipper, Muldenfahrzeuge, Fahrmischer und Kranwagen.

Unsere Fahrer haben WEBFLEET sehr gut angenommen. Viele nutzen das System aktiv, um noch besser zu fahren. Das passt gut zu unserer Unternehmenskultur und dem engen Kontakt zu unseren Fahrern“, so Remund.

Die aktive IT-Unterstützung in der Logistik hilft Kästli Transport aber auch dabei, die eigenen Veränderungen gut zu bewältigen: In den letzten Jahren hat das Unternehmen zwei Tochterfirmen in das eigene Logistikangebot eingebunden. Fuhrpark und Umsatz sind in relativ kurzer Zeit um knapp ein Drittel gewachsen. Trotzdem läuft alles wie gewohnt.

Über Kästli
Die Kästli Transport AG ist ein führendes Unternehmen im Bereich Transport und Logistik. Sie gehört zur Familienunternehmung Kästli, welche 1886 gegründet wurde und ihren Hauptsitz in Bern hat. Mit rund 80 Mitarbeitenden, einer Flotte von 65 eigenen Kippern, Muldenfahrzeugen, Fahrmischern und Spezialfahrzeugen, einer zentralen Disposition und erfahrenen Transportfachleuten ist die Kästli Transport AG in der Lage, den Kunden nebst den üblichen Transportfahrten ein Rundum-Paket anzubieten: Von der Baumateriallieferung, dem Transport von Maschinen, dem Einsatz von Kranwagen bis hin zu einem vollständigen Entsorgungskonzept mit Containern und Mulden. Weitere Informationen im Internet unter: www.kaestlitrans.ch